Gemeinde Freden (Leine)

Aktuelles aus Freden

22.03.2017 10:51 Alter: 37 days

Von: Rotering

Meldepflichten rund um den Hund

Hundesteuer

Nach den Hundesteuersatzungen der Gemeinde Freden (Leine) ist das Halten von Hunden, die mehr als 3 Monate alt sind, steuerpflichtig.

 Wer einen Hund anschafft oder mit einem Hund zuzieht, hat ihn binnen einer Woche bei der Gemeinde anzumelden. Neugeborene Hunde gelten mit Ablauf des dritten Monats nach der Geburt als angeschafft. Wer einen Hund bisher gehalten hat, hat diesen binnen einer Woche, nachdem der Hund veräußert, sonst abgeschafft wurde, abhanden gekommen oder gestorben ist, oder nachdem die Halterin/der Halter aus der Gemeinde weggezogen ist, bei der Gemeinde abzumelden.

 Nach der Anmeldung werden Hundesteuermarken ausgegeben, die bei der Abmeldung des Hundes wieder abgegeben werden müssen. Hunde müssen außerhalb einer Wohnung oder eines umfriedeten Grundbesitzes eine gültige, deutlich sichtbare Hundesteuermarke tragen. Wer seine Meldepflicht nicht erfüllt oder seinen Hund außerhalb seiner Wohnung oder seines umfriedeten Grundbesitzes ohne gültige, deutlich sichtbare Hundesteuermarke umherlaufen lässt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Die Ordnungswidrigkeit kann nach § 18 Abs. 2 Nr. 2 NKAG i.V. mit § 11 der Hundesteuersatzung der jeweiligen Gemeinde mit einer Geldbuße bis zu 10.000,00 EURO geahndet werden.

Ein Formular für die An- oder Abmeldung Ihres Hundes finden Sie unter unserer Rubrik Vordrucke.

 
Zentrales Hunderegister


Nach § 6 des Nieders. Gesetzes über das Halten von Hunden (NHundG) vom 26.05.2011, ist jeder Hundehalter verpflichtet sein Tier registrieren zu lassen. Die Registrierung ist kostenpflichtig.

Die Registrierung ist unter www.hunderegister-nds.de oder telefonisch unter 0441 390 10 400 möglich.

Kontaktdaten zentrales Hunderegister:
KSN Kommunales Systemhaus GmbH
Niedersächsisches Hunderegister
Elsässer Straße 66
26121 Oldenburg